Das Unternehmen

Unser Unternehmen vereint umfassendes Wissen aus verschiedenen Bereichen der Gebäude- und Prozessautomatisierung. Durch jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung für die Industrie sowie den Privatsektor kann das knXpresso Team aus seinen Kernkompetenzen schöpfen. Gepaart mit dem Streben Neues zu entwickeln, ist knXpresso Ihr Partner für innovative Anwendungen in der Gebäudeautomatisierung.

Die Vision

Das Fundament der Idee ist eine App, die es ermöglicht von jedem Ort aus ein Gebäude zu steuern. Hier knüpft knXpresso an die Philosophie von KNX an. Wir haben ein Produkt geschaffen, dass trotz großem Funktionsumfangs auf zusätzliche Hardware in der Verteilung oder einem Server für die Zentralisierung Ihres Smart Homes verzichtet. Zum Betrieb genügt ein beliebiges Gerät mit dem Betriebssystem Android und eine KNX IP-Schnittstelle.

Mit der knXpresso App wurde das Fundament dieser Idee verwirklicht. Mit der App steuern Sie bequem Ihr gesamtes Gebäude. Ob Beleuchtung, Beschattung, Heizung, Musik oder auch Gartenbewässerung, knXpresso folgt der Vision zu erweitern, statt Funktionen zu limitieren. Die App kann nicht nur die Anzahl an Bedienstellen reduzieren und diese in einer zentralen Bedieneinheit zusammenfassen, sondern bietet auch eine Vielzahl an Automatismen. Auch kann die App eine Plattform für das Internet of Things (IoT) sein.

Mit viel Fachwissen und Leidenschaft arbeitet das knXpresso Team kontinuierlich an der Weiterentwicklung der App. Im Verlauf der Entwicklung entstand und entsteht ein Produkt, welches sich durch seine Einfachheit, intuitive Parametrierung, Zukunftssicherheit, Flexibilität und Erweiterbarkeit auszeichnet.

Das Team

Marwin Freutel von knXpresso
Marwin Freutel

Entwicklung

Tätigkeiten
  • Plug-ins für knXpresso
  • Erweiterungen für das Projektierungstool

„Ich bin Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik und arbeite seit 2018 im Team von knXpresso. Vorher war ich 27 Jahre bei der Firma Siemens angestellt. Hier war ich in den Bereichen „Entwicklung für Gebäudeautomatisierung“ und „Prozessleitsysteme“ tätig. U.a. habe ich Tools für die Inbetriebnahme geschrieben und kleine Visualisierungen entwickelt.“

Michael Hartmann von knXpresso
Michael Hartmann

Geschäftsführung und Entwicklung

Tätigkeiten
  • Geschäftsführende Tätigkeiten
  • Entwicklung App
  • Integration in die ETS

„Ich bin der Gründer von knXpresso und konnte mit meiner Idee das Team für knXpresso begeistern. Ich begann 1986 bei Siemens in Essen und entwickelte ab 1996 am Standort in Regensburg KNX Steuer-, Helligkeits-, Anwesensheits- und Logikbausteine. Im Laufe der Jahre konnte ich so die Entwicklung von KNX (damals EIB) von Anfang an verfolgen. Ich bin stolz darauf maßgeblich an der Entwicklung des ersten markttauglichen KNX Dali Gateway N141 beteiligt gewesen zu sein. Als ich 2015 bei Siemens aufhörte, war meine Vision eine unabhängige einfache App zu entwickeln, die wie jedes andere KNX Gerät behandelt wird und sich voll in die Gebäudeautomatisierung als zentrale App integriert.“

Lothar Koczelnik von knXpresso
Lothar Koczelnik

Test und Beschreibungen

Tätigkeiten
  • Test von neuen Funktionen
  • Erstellung der Beschreibungen
  • Melden von Verbesserungen

„Ich bin ein pensionierter Projekt- und Entwicklungsingenieur aus der Prozess- und Gebäudeautomatisierung. Ich habe das Privileg neue Funktionen für knXpresso immer als erster zu testen und diese in meinem Haus einzubinden. In meinem „Test-Haus“ habe ich eine Teilumgebung nicht mit KNX umgesetzt, wodurch ich auch die Vielzahl an knXpresso Plug-ins im Dauereinsatz testen kann. Ich betreibe insgesamt 8 Android Tablets und zwei Smartphones mit knXpresso.“

Die Historie

Die Geschichte des jungen Unternehmens knXpresso begann Anfang 2015, mit der Idee des Gründers Michael Hartmann, eine einzige App für die Visualisierung und Bedienung verschiedener Smart Home Systeme (einzeln oder gemischt) für eine nicht proprietäre Plattform zu entwickeln. Mit dieser Idee verließ er die Abteilung der KNX-Entwicklung des Unternehmens Siemens. In Zusammenarbeit mit Freunden aus der Branche entwickelte er als erster auf dem KNX Markt eine App, die den KNX Stack implementiert hat und wie andere KNX Geräte über die ETS parametrierbar ist. Nach ersten erfolgreichen Tests war die App knXpresso geboren und stand Ende 2015 den ersten Usern des größten deutschen Forums für KNX, dem KNX-User Forum, zur Verfügung.

Die Meinungen aus der Branche

Tapko Logo
Petar Tomić - Geschäftsführer TAPKO Technologies GmbH

"Als OEM Hersteller unterstützen wir knXpresso gerne als Zulieferer und mit unserem KNX-Prüflabor. Außerdem setzen wir knXpresso in unseren Büro-Räumen ein. Ich schätze das freundschaftliche Verhältnis und die hohe Professionalität im knXpresso Team."

Michael Möller
Michael Möller - Geschäftsführer Voltus GmbH

"Als marktführender Lieferant für KNX Komponenten schätzen wir die Zusammenarbeit mit knXpresso sehr. Innovation, Termintreue und Kundenorientierung zeichnen das Unternehmen aus."

Electro Tech
Serge Klein - Industrieller Ingenieur Electro-Tech s.à r.l

"Wir arbeiten seit Anfang 2018 mit knXpresso als Virtualisierungs- und Steuerungsplattform. Im Gegensatz zu anderen Produkten, die wir vorher im Einsatz hatten, ist knXpresso flexibler und preiswerter. Der Support ist persönlich und einzigartig!"